Bike Marathon Stattegg

Partner

newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
newsbild
 


Ich kann einigermaßen reinen Gewissens in den
 
Weltuntergang biken - kannst du das auch?

Was können DU und der RSV GIANT Stattegg, verd... noch mal, für (d)eine lebenswerte Zukunft tun?



 
newsbild

newsbild

newsbild

newsbild

newsbild

 
 
newsbild

newsbild

newsbild

newsbild

newsbild

 
 
 
 
newsbild

newsbild

newsbild

newsbild

newsbild

 
 
 
 
 
 

Inspirieren statt konstanieren!   Fördern statt fordern!   Wissen statt Macht!   Öfter was geben statt ständig nur nehmen!   Innere Werte statt äußerer Härte!   Freibier (alkfrei!) statt Habgier!   Mit Einsatz, Fleiß und voller Kraft geht´s auch ohne Gewerkschaft!   Individualreisen statt in Massen kreisen!  Handeln statt reden!   Mit Hirn zur Tat statt Aufsichtsrat!   Familie statt Immobilie!   Rundum pudelwohl statt blauem Rauch und Alkohol!   Biken und Laufen statt Rauchen und Saufen!   Freundlich, höflich und respektvoll statt zwieda, grantig und mit Wut voll!   Fleißig werken bis zum Kotzen statt faulen und sozialschmarotzen!   Gehen statt stehen!   Vorwärts blicken statt am Mief ersticken!   Anpacken statt nur quaken!   Lächeln statt schwächeln! ...
Und lass dir verdammt noch mal von niemandem etwas Anderes einreden!

 
 
 
 
newsbild

newsbild

newsbild

newsbild

newsbild

newsbild

 
 
 

Das Problem mit dem Wir oder wie ich lernte die Borg-Sphäre zu erkennen!

8 Milliarden Einzelindividuen der Spezies "Homo mehr oder weniger sapiens" tummeln sich grob geschätzt auf diesem winzigen Staubkorn im Sonnensystem (im, aus ihrer Sicht, unendlichen Universum) das sie selbst als Erde bezeichnen und tanzen nach der Pfeife einiger Tausender "Superschurken" die den Ton angeben weil "sie" (die 8 Milliarden-einige Tausende) es so wollen. Sie (die Menschen (umgangssprachlich für Homo s.) lassen sich dann sogenannte "Wir"-Sprüche einfallen!  "Wir sind intelligenter wie Tiere!" "Wir haben einen Gott" "Wir haben einen anderen einen Gott" "Wir haben keine/mehrere andere(n) Götter!" "Wir sind von allen Göttern verlassen!" "Wir hassen Terroristen!" Wir lieben Madonna (ihre Musik)!" "Wir (in diesem Fall die Anderen) beeinflussen das Klima auf der Erde!" "Wir haben eine gute Willkommenskultur (aber nur denen gegenüber die wir wollen (vorwiegend spendable Touristen)!" "Wir wissen wie man sich zu benehmen hat!" Gemeinsam sind wir stark!" "Wir brauchen Myriarden von Gesetzen und Bestimmungen um die Individualität des Einzelnen nicht zum Problem für das "Wir" werden zu lassen!" "Wir brauchen Gesetze um die Gesetzesflut zu verhindern!" "Wir brauchen mehr und besser bezahlte Arbeitsplätze und immer mehr Freizeit damit wir immer mehr konsumieren können, damit immer weniger von uns immer noch reicher werden!"

Und das "Wir" dieser 8 Milliarden gleicht immer mehr einer riesigen Ameisenkolonie oder einem Bienenstock in der die Masse der kleinen "Ameisen/Bienenroboter" mit sehr begrenzter Individualvität von ein paar wenigen biochemischen Botenstoffen gesteuert werden. Das Gesamtwerkel läuft wie eine mehr oder weniger gut geölte Maschine, aber die Sinnhaftigkeit für das Einzelindividuum geht gegen null (auch wenn den Menschen in "Hormon"-Verbreitungs-Medienprodukten wie "Biene Maja" und  "Das grosse Krabbeln" ganz anderes suggeriert wird). Mit der Ausnahme, dass dem einzig bisher von Menschenwissenschaftlern wissenschaftlich nachgewiesenem Lebenszweck, nämlich der Erhaltung und Verbreitung des genetischen Codes, genüge getan wird.
Und wenn schon dem Einzelindividuum Mensch so wenig Rechnung getragen wird, wie muss sich dann bloß eine einzelne Zelle so eines Menschen (besteht aus mehr als 10.000 Milliarden Zellen) erst fühlen, die per Definition Wikipedias (das "beinahe gesamte Wissen der Menschheit - kollektives Bewusstsein"  - als Abfolge von Nullen und Einsen gespeichert) in einem Mehrzeller in einem sogenannten Zweckverband lebt in dem sie sich meistens die Funktionen mit anderen Zellen teilt und oft einzeln nicht mehr lebensfähig ist, wobei die ursprünglichen Fähigkeiten einer einzelnen Zelle :

  • Vermehrung durch Zellteilung
  • Stoff- und Energiewechsel (Nahrungsaufnahme, Aufbau von Zellstrukturen oder Energieumsatz)
  • Reaktion auf Reize (externe oder interne Reize, auf abiotische Faktoren wie Temperatur oder Nahrungsangebot, auf biotische Faktoren wie Fressfeinde und viele andere)
  • Möglichkeit der Bewegung (zum Beispiel durch Flagellen, auch in der Zelle bewegen sich Proteine und Vesikel)
  • Merkmal der Strukturiertheit (morphologisch und dynamisch)
  • Wachstum und Entwicklung
  • Nekrose
eingeschränkt werden! Boooom!
Und diese Zelle besteht wieder aus unzähligen Segmenten unterschiedlichster Funktion, die wiederum aus Proteinen (Makromolekülen), ... Molekülen,... Atomen, ... Hadronen, ... Quarks,... ,... ,... , ..........
bestehen. Wie müssen sich die erst fühlen!!! Schrecklich!!!??? oder sie sagen sich einfach "Mia san Mia" und lassen sich nicht weiter unterteilen und verbiegen!-)




[Zurück]

Newsletter


Suche


Sponsoren